So überbrücken Sie vorübergehende Engpässe im HR

Zwei HR-Spezialistinnen blicken gemeinsam auf den Bildschirm eines Laptops: Recruitment Process Outsourcing

Sie benötigen vorübergehend Unterstützung im HR? Oder Personal für ein einmaliges Projekt? Dann ist es an der Zeit, mehr über die Abkürzung RPO zu erfahren!

Beinahe jedes Unternehmen hat sich schon einmal in einer dieser oder wenigstens in vergleichbaren Situationen wiedergefunden: Für einen neuen Auftrag müssen möglichst schnell neue Mitarbeitende mit speziellen Qualifikationen rekrutiert werden. Ein Kollege in der Personalabteilung hat gekündet und Sie finden nicht rechtzeitig zu seinem Austritt adäquaten Ersatz. Oder vielleicht ist dort eine Mitarbeitende schwanger geworden und Sie möchten für die Zeit bis zu Ihrer Rückkehr keine andere Person einstellen.

Recruitment Process Outsourcing unterstützt Ihr HR

Was alle diese Situationen gemeinsam haben: Sie bedeuten eine aussergewöhnliche, aber zeitlich begrenzte Belastung für Ihr HR. Für Ihre Herausforderung gibt es eine Lösung: Recruitment Process Outsourcing oder kurz RPO. Die Idee dahinter ist einfach erklärt: Ein Unternehmen übergibt einen oder mehrere Prozesse in der Rekrutierung an einen spezialisierten Personaldienstleister. Eine bereits bestehende Zusammenarbeit ist in diesem Fall sicher ein grosser Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich. Die konkrete Ausgestaltung eines RPOs ist dabei absolut flexibel: Bei beeworx haben wir Kunden, bei denen wir nur wenige Stunden in der Woche vor Ort tätig sind, während bei anderen eine Mitarbeiterin oder eine Mitarbeiter für einen gewissen Zeitraum zu 100 Prozent im Betrieb arbeitet.

Ziel dabei ist es immer, dass der Kunde den gemeinsam definierten Bereich komplett abgeben kann. Das könnte etwa die Rekrutierung von 10 neuen Ingenieuren sein, doch es kann auch andere Tätigkeiten im HR betreffen. In Frage kommt auch die zuverlässige Erstellung eines bestimmten Dokuments für alle Mitarbeitenden eines Unternehmens, wie etwa eines Formulars für die Sozialversicherungen, um nur ein weiteres Beispiel zu nennen. Die Möglichkeiten sind ähnlich vielfältig wie die Herausforderungen im modernen HR. Interessant zu bemerken ist an dieser Stelle auch, dass die Abgrenzung zum so genannten Interimsmanagement fliessend ist und es nicht selten auch zu einem solchen Übergang kommt. In dieser nächsten Ausbaustufe des Outsourcings führen wir als Personaldienstleister auch Erstgespräche im Namen unseres Kunden und unterstützen ihn mit unserer Erfahrung dadurch in seinem Employer Branding. Häufig kommt noch Active Sourcing hinzu, wenn der Kunde Mitarbeitende sucht.

RPO: HR-Consulting inbegriffen

Kunden schätzen auch das Consulting, das sie im Rahmen eines RPOs sozusagen «nebenbei» zu ihren Abläufen und Unterlagen erhalten. So stellen wir beispielsweise immer wieder fest, dass die Dokumentation von Vorstellungsgesprächen in vielen Unternehmen nicht den nötigen Stellenwert erhält. Doch wenn wir nach Job-Interviews im Rahmen eines Recruitment Process Outsourcings prägnante Zusammenfassungen vorlegen können, werden die Potenziale schnell klar und die Unternehmen führen das Vorgehen für alle Bewerbungsgespräche ein.

Gestatten Sie, dass ich an dieser Stelle noch eine Lanze für unsere gesamte Branche breche. Dass immer mehr Unternehmen sich für solche Formen der Zusammenarbeit entscheiden, zeigt, dass Personaldienstleister einen echten Mehrwert bringen, der bisher noch zu häufig unterschätzt wurde. Diesen Nutzen generieren wir nicht einfach aus möglichst günstigen Arbeitskräften, wie uns die von Kritikern in der Vergangenheit gerne unterstellt wurde. Vielmehr entsteht er aus unserer Erfahrung, aus innovativen Prozessen und aus spannenden Kooperationsmodellen. Diese bringen wir jeden Tag für Sie zum Einsatz – und freuen uns, damit zu Ihrem Erfolg beitragen zu können.

Diana Gebauer
beeworx GmbH
Birsstrasse 320
CH-4052 Basel
diana.gebauer@beeworx.ch
Tel: +41 (0)61 284 40 40

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.