Die vielleicht wichtigste Frage im Job-Interview

Fragerunde im Vorstellungsgespräch

Unwichtige Fragen gibt es in Job-Interviews keine. Dafür eine, deren Bedeutung oft unterschätzt wird. Erfahren Sie hier, mit welcher Antwort Sie besondere Pluspunkte sammeln können.

Weshalb haben Sie sich bei uns beworben? Warum wollen Sie Ihren aktuellen Arbeitgeber verlassen? Was sind Ihre persönlichen Stärken und Schwächen? Wie hoch war Ihr Gehalt am letzten Arbeitsplatz? Wer sich je auf ein Job-Interview vorbereitet hat, kennt sie – die typischen Themen, die unweigerlich im Laufe des Gesprächs abgearbeitet werden. Die vielleicht wichtigste Frage ist jedoch eine, der meist (zu) wenig Beachtung geschenkt wird. Weil sie so unverfänglich wirkt und häufig nur als Eisbrecher zu Beginn des Interviews zu dienen scheint. «Möchten Sie uns ein wenig mehr über sich selbst erzählen?» Das klingt so schön unkompliziert: Es werden keine Schlüsselqualifikationen abgeklopft und auch keine versteckten Fallen gestellt. Doch sehen Sie es einmal von der anderen Seite: Bei der Frage handelt es sich sozusagen um ein Freifeld, um eine Chance, die sie nutzen können – oder eben nicht.

Bleiben Sie in Erinnerung

Mit der Bitte, etwas über sich selbst zu erzählen, öffnet Ihr Gegenüber Ihnen eine Tür. Dieses Angebot sollten Sie freudig annehmen, zumal Sie sich gut darauf vorbereiten können. Dabei helfen Ihnen sicher unsere Rhetorik-Tipps für Bewerber. Darüber hinaus sollten Sie sich bewusst machen: Der erste Eindruck ist meist ein bleibender, auch in positiver Hinsicht. Womit also sammeln Sie schon bei der Eröffnungsfrage Punkte? Natürlich können Sie das eine oder andere persönliche Detail unterbringen, wie zum Beispiel ob Sie verheiratet sind und Kinder haben. Doch mit einer Zusammenfassung Ihres Lebenslaufs werden Sie sich kaum einen Platz im Gedächtnis Ihres Gesprächspartners erarbeiten. Überlegen Sie sich im Vorfeld: Was qualifiziert Sie für den Job? Weshalb sind Sie ein Gewinn für das Unternehmen? Was motiviert Sie, diese Stelle anzunehmen? Das heisst nicht, dass Sie Ihre Antwort geradewegs eröffnen mit: «Ich halte mich für qualifiziert, weil…». Argumente lassen sich auch etwas eleganter verpacken, ohne dabei an Überzeugungskraft zu verlieren.

Geschicktes Selbst-Marketing

«Autos sind einfach mein Leben. Seit zwei Jahren bastle ich an einem 73 Alfa Romeo Montreal, den ich schon bald vollständig restauriert haben werde.» Mit dieser Information werden Sie nicht nur in einer Auto-Garage punkten, sondern je nachdem auch bei einer Bewerbung im Maschinenbau. Entscheidend sind zwei Punkte. Erstens: Wählen Sie Fakten mit hoher Relevanz zur ausgeschrieben Stelle. Deswegen sollte Ihre kleine Einstiegs-Präsentation auch jedes Mal neu und massgeschneidert entwickelt werden. Zweitens: Seien Sie kreativ, aber nicht erfinderisch. Eine tolle Geschichte, die nicht der Wahrheit entspricht, fliegt über kurz oder lang immer auf. Wir wünschen schon jetzt viel Erfolg in Ihrem Job-Interview!

Übrigens: Es empfiehlt sich natürlich, möglichst offen an das Job-Interview heranzugehen und sich darauf einzustellen, auf Herz und Nieren geprüft zu werden. Alle Fragen müssen Sie aber nicht beantworten – mehr dazu erfahren Sie hier.

 

beeworx GmbH
Steinengraben 40
CH-4051 Basel
diana.gebauer@beeworx.ch
Tel: +41 (0)61 284 4040

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.