Stellenmeldepflicht: beeworx informiert am Get Together

Stellenmeldepflicht: Info-Event der beeworx GmbH

Am 1. Juli tritt für Berufe mit mehr als 8 Prozent Arbeitslosigkeit die Stellenmeldepflicht in Kraft. Unser Info-Event zeigte: Kein Grund für Panik, aber für gute Vorbereitung.

Am 22. Juni durften wir HR-Verantwortliche aus Basel und der Nordwestschweiz an unserem Info-Event rund um die neue Stellenmeldepflicht begrüssen. Im Referat von SECO-Projektleiter Mauro Tomeo erfuhren sie mehr darüber, wie sich die aktuelle Umsetzung herauskristallisiert hat und worauf in den kommenden Wochen und Monaten besonders zu achten sein wird.

Stellenmeldepflicht: Unternehmen entscheiden weiter selbst in der Rekrutierung

Ab dem 1. Juli werden alle offenen Stellen in Berufen mit mehr als 8 Prozent Arbeitslosigkeit meldepflichtig. Bei dieser Regelung handelt es sich um die Umsetzung der 2014 vom Stimmvolk angenommenen Masseneinwanderungsinitiative. Entstanden ist eine Lösung, die sich am treffendsten mit der Bezeichnung «Stellensuchenden-Vorrang» beschreiben lässt. Im Kern zielt sie darauf ab, bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) gemeldeten Personen einen Vorsprung auf den freien Arbeitsmarkt zu geben. Deswegen müssen Jobs in Bereichen mit hoher Arbeitslosigkeit dem zuständigen RAV gemeldet werden und dürfen erst 5 Tage nach entsprechender Bestätigung offen ausgeschrieben werden. In dieser Zeit haben nur Stellensuchende über den Online-Jobroom des RAV Zugriff darauf, und die Arbeitsvermittlungszentren können den Unternehmen Vorschläge unterbreiten. Den Betrieben steht es allerdings offen, Kandidaten abzulehnen und sich für andere Bewerber zu entscheiden. 

Insgesamt fallen derzeit 19 Berufsarten unter diese Regelung. Die vollständige Liste kann hier heruntergeladen werden. Zusätzliche Orientierung bietet unser FAQ, welches wir für Sie zusammengestellt haben. «Wir betrachten die jetzige Phase als Aufwärmübung», erklärte Mauro Tomeo, «denn wir gehen davon aus, dass die Liste in zwei Jahren noch einmal deutlich erweitert wird.» Zur Erklärung: Ab dem 1. Januar 2020 wird der Grenzwert für die Stellenmeldepflicht auf eine Arbeitslosenquote von 5 Prozent gesenkt.

Stellenmeldung ohne Zusatzaufwand

Die zentrale Botschaft in Mauro Tomeos Vortrag lautete: Die Umsetzung der Stellenmeldepflicht wird in einigen Fällen nicht ganz unkompliziert, aber sie lässt sich in den Griff bekommen. «Vor allem mit dem richtigen Partner an Ihrer Seite» – diese Ergänzung brachte Diana Gebauer mit Ihrem Referat an. Dank einer direkten Schnittstelle zum Jobroom des RAV genügt es, offene Stellen im Online-Tool von beeworx zu erfassen. Das System nimmt falls nötig selbstständig die Meldung ans RAV vor, während beeworx bereits damit beschäftigt ist, den besten Kandidaten für Sie zu finden.

Im Abschluss an die beiden spannenden Vorträge wurde in der Premium Lounge des Basler St. Jakob Park ein Apéro serviert, der die Teilnehmenden ganz offenbar inspirierte: Es entstanden zahlreiche spannende Unterhaltungen – auch, aber nicht nur zur Stellenmeldepflicht. Wir bedanken uns bei allen Gästen, die wir begrüssen durften, und freuen uns darauf, Sie bei der Umsetzung zu unterstützen. Hier noch einige Impressionen von unserem Info-Event:

 

 

beeworx GmbH
Steinengraben 40
CH-4051 Basel
diana.gebauer@beeworx.ch
Tel: +41 (0)61 284 40 40

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.