Tipps für die Online-Bewerbung

Tipps für die Online-Bewerbung

Online-Bewerbungen bedeuten eine Erleichterung für Arbeitgeber wie Arbeitnehmer. Einige Regeln gilt es dennoch zu beachten.

Die Online-Bewerbung wird immer mehr zur Normalität, während die klassische, auf Papier ausgedruckte Bewerbungsmappe weiter an Bedeutung verliert. Leider wird der Begriff «online» häufig gleichgesetzt mit mehr «Lockerheit» und weniger Ansprüchen an die Sorgfalt. Tappen Sie bei einer Online-Bewerbung nicht in diese Falle: Unstimmigkeiten, Tippfehler oder grammatikalische Mängel bleiben auch in ihrer digitalen Variante absolute No-Gos.

Vorgaben für die Bewerbungsform einhalten

Die Online-Bewerbung existiert in zwei unterschiedlichen Varianten: über Formulare auf einer speziell eingerichteten Website oder per E-Mail. Halten Sie sich immer an die Wünsche des potenziellen Arbeitgebers. Gleich beim ersten Kontakt zu zeigen, dass man Vorgaben ignoriert und bestehende Prozesse unterläuft, bedeutet in beinahe allen Fällen das sofortige Aus für die Bewerbung. Das heisst auch: Falls ein Arbeitgeber die Papierform verlangt, ist dies ebenfalls zu respektieren.

Eine Mail-Adresse werden Sie im Rahmen der Bewerbung zwingend benötigen. Diese sollte mindestens ihren vollständigen Nachnamen und idealerweise auch den Vornamen enthalten. Adressen wie partywunder@ihremail.ch (und alle anderen Fantasie-Namen) wirken sich sicher nicht positiv auf Ihre Chancen aus.

Bewerbung per E-Mail

Die E-Mail-Bewerbung hat noch viel mit der altbekannten Variante auf Papier gemeinsam. Sie verfassen ein Anschreiben, dem Sie die üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Empfehlungsschreiben) als pdf-Datei beilegen. Um ein lückenloses Bild zu ermöglichen, stellen Sie möglichst alle vorhanden Zeugnisse zur Verfügung. Achten Sie aber darauf, dass die Dateigrösse 2 MB nicht überschreitet.

Üblicherweise werden alle Unterlagen in einer einzigen Datei zusammengestellt – ausser, der Arbeitgeber verlangt ausdrücklich ein anderes Vorgehen. Ein aussagekräftiger Dateiname, der Ihren Namen enthält, erleichtert dem Empfänger die Zuordnung. Das Anschreiben kann ebenfalls dieser pdf-Datei hinzugefügt werden, dann genügt im Mail selbst ein kürzer, höflicher «Einleitungstext». Alternativ können Sie das Anschreiben bereits als E-Mail-Text verwenden. In jedem Fall gilt: Erstellen Sie eine Vorlage in einem Textverarbeitungsprogramm (wie MS Word) und nutzen Sie die integrierte Rechtschreibprüfung. Besser noch: Lassen Sie Ihre Unterlagen von einer kompetenten Person gegenlesen. Zuletzt sollten Sie eine eindeutige Betreffzeile wählen, die Bezug auf die gewünschte Stelle nimmt.

Online-Bewerbung auf Website

Für die Bewerbung über eine Website sollten Sie sich entsprechend vorbereiten. Halten Sie alle Unterlagen wie Lebenslauf, Zeugnisse, Empfehlungsschreiben als pdf-Dateien bereit, idealerweise einzeln und als gesamtes Dossier in einer Datei. Vielleicht können Sie auch Ihr Anschreiben als in pdf-Form hochladen. Parat haben sollten Sie es unbedingt, denn oft können Sie Teile des Texts für die Beantwortung der Fragen verwenden, die Ihnen auf der Seite gestellt werden. Falls in einem Textfeld etwas erwartet wird, das Sie nicht vorbereitet haben, empfiehlt es sich dennoch, die Antwort zuerst in einem Textdokument zu erstellen und dann zu kopieren. Nicht nur ist das für Sie übersichtlicher, auch Fehler können so besser vermieden werden. Auch ein Foto sollten Sie zur Hand haben – in digitaler Version, nicht eingescannt. Falls dieses nicht einzeln verlangt wird, bauen Sie es am besten in den Lebenslauf ein, wo es grundsätzlich in Online-Bewerbungen am besten aufgehoben ist.

Auch bei beeworx können Sie sich online bewerben, um in unseren Mitarbeiter-Pool aufgenommen zu werden. Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

beeworx GmbH
Steinengraben 40
CH-4051 Basel
diana.gebauer@beeworx-personal.ch
Tel: +41 (0)61 284 4040

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.