Wie bewerbe ich mich richtig? Das Bewerbungsschreiben

Chefs, Vorgesetzte und Mitarbeitende in Personal- und Recruiting-Abteilungen können ein Lied davon singen: Bewerbungen, die mehr gewollt als gekonnt wirken. So geschrieben, als würde jemand nichts anderes tun, als seine Pflicht erfüllen. Dabei sind Bewerbungen die erste Visitenkarte, der erste Eindruck, für den man meist keine zweite Chance bekommt.

Die folgenden Tipps helfen Ihrer Bewerbung, einen der härtesten Tests zu bestehen: nämlich sich auf dem Schreibtisch Ihres vielleicht zukünftigen Arbeitgebers in einer Flut von Bewerbungen zu behaupten. Wie das geht? Dafür gibt es natürlich keine Pauschalantwort, aber ein paar nützliche Tipps.

In unserem ersten Beitrag zum Thema geht es um das Bewerbungsanschreiben. Es ist im Rahmen Ihrer Bewerbung sicher der Teil, der Ihnen den meisten Platz gibt, Ihre Fähigkeiten, Ihre Qualifikationen und Ihre Persönlichkeit individuell vorzustellen. Eine echte Hilfe bei der Formulierung Ihres Bewerbungsanschreibens kann auch sein, sich in die Rolle Ihres vielleicht zukünftigen Arbeitgebers zu versetzen. Was sucht dieser? Wie kann ich ihm mit meiner Berufserfahrung und meiner Persönlichkeit von Nutzen sein?

10 Tipps zum Bewerbungsanschreiben

  1. Der erste Punkt zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamte Bewerbung. Besonders spürbar wird er im Anschreiben. Bevor Sie eine Bewerbung schreiben, überlegen Sie sich, was Sie eigentlich können und was Sie besonders gut können. Was macht Ihnen Freude? An welchen Aufgaben wachsen Sie? Kennen Sie Ihre Stärken und auch die Schwächen? Besitzen Sie ein gutes Bild von sich, ist das die beste Voraussetzung für eine erfolgreiche und aussagefähige Bewerbung.
  2. Nennen Sie Ihre vollständigen Koordinaten inklusive Post-Adresse, E-Mail-Adresse, Telefon- und Handynummer.
  3. Im Betreff sollte unbedingt stehen, um welche Stelle und in welcher Abteilung Sie sich bewerben.
  4. Informieren Sie sich, wer Ihr persönlicher Ansprechpartner ist und schreiben Sie diesen, wenn möglich mit vollständigem, richtig geschriebenem Namen und Titel an.
  5. Halten Sie die üblichen Höflichkeitsformen ein.
  6. Machen Sie sich aber frei, Formulierung zu wählen, die eine persönliche Note spürbar machen.
  7. Verdeutlichen Sie, was Sie für die vakante Stelle besonders qualifiziert.
  8. Weisen Sie auf besondere Fähigkeiten und Interessen hin.
  9. Vermeiden Sie Floskeln und Allgemeinplätze, die in jeder Bewerbung stehen könnten.
  10. Wählen Sie einen Schlusssatz, der zur Kontaktaufnahme auffordert, ohne sich jedoch anzubiedern.

Vollständige Bewerbungsunterlagen beinhalten folgende Bestandteile – zu denen wir Ihnen in den auf diesem Blog fortlaufend Tipps und Tricks verraten werden:

– Kurzes Anschreiben zur Motivation der Bewerbung
– Vollständiger Lebenslauf
– Aktuelles Foto
– Zeugnisse aller beruflichen Tätigkeiten
– Zertifikate aller besuchten Kurse und Weiterbildungen
– Schulisches Abschlusszeugnis

Übrigens: Das Erstellen eines Bewerbungsschreibens entfällt, wenn Sie sich für eine Zusammenarbeit mit beeworx entscheiden: Die Aufgabe, Ihre Unterlagen einem potentiellen Arbeitgeber zu präsentieren und Sie zu empfehlen, übernehmen wir für Sie. Melden Sie sich noch heute online bei uns an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.